Auch wenn es bei dir, wie bei mir gerade, wiedermal regnen sollte, lass dich nicht beirren: ES IST SOMMER! Und damit wir uns täglich daran erinnern, habe ich nicht eine, … nicht zwei … sondern gleich DREI !!! gute Ideen für eine sommerliche Wanddekoration zusammengestellt, die auch der dicksten Regenwolke das Fürchten lehren wird. 🙂

Los geht’s!

#1 Flamingo im Seidenrahmen

Flamingos sind derzeit, genau wie die Ananas und andere tropische Motive, das Sommer-Accessoire schlechthin. Hier erfährst du mehr zum Thema. Für dieses Projekt benötigst du:

  • meine Vorlage (Seite 1),
  • einen Bleistift
  • Sticktwist in pink, schwarz und gelb
  • eine Fensterbild “Kreis”, Größe: 20 cm Ø, wird bei der Seidenmalerei verwendet und hier einfach zweckentfremdet. Für Anfänger empfehle ich einen Stickrahmen mit Stick-Meterware in Weiß mit ca. 6 Stiche/cm.
  • optional: eine kleine schwarze Perle für das Auge und eine Heißklebepistole, um zusätzliche Accessoires zu befestigen

 

Der Flamingo wird komplett mit dem Kreuzstisch gestickt. Wenn du das erste Mal stickst, empfehle ich dir vorher ein paar Übungseinheiten. Aber keine Angst, es ist kein Hexenwerk. Schau dir hier die Basics an.

Lege nun ein Blatt kariertes Papier unter das Fensterbild und markiere dir mit dem Bleistift ganz leicht die Ecken der Kästchen. So entsteht ein Raster, an dem du dich orientieren kannst (Leider war ich so eifrig bei der Sache, dass ich das Fotografieren vergessen habe.). Achte darauf, dass deine Pünktchen nicht zu dick werden, sonst sind sie auch nach dem „darübersticken“ noch sichtbar. Du kannst später den Bleistift auch nicht mehr wegradieren, sondern machst es eher schlimmer. Glaub mir, ich spreche aus Erfahrung. 🙁

Arbeite dich nun farben- oder zeilenweise durch das Motiv. Das geht nicht so schnell, sorgt aber für Entspannung. Wenn du magst, verschönerst du optional das Auge des Flamingos mit einer Perle. Das gibt noch einen leichten 3D-Effekt.

Flamingo

Meinen kleinen Fauxpas (Ein Loch – Seide und Radierer funktionieren nicht zusammen.) habe ich mit einer Stoffblume „gestopft“ und drumherum noch ein paar Blümchen und einen Perlenschriftzug platziert. Den Rand habe ich mit einem lilanen Pomponband aufgepeppt – alles mit meiner guten Freundin, der Heißklebepistole.


#2 Bilderrahmen mit Drahtgitter und gestickten Herzchen

Hierfür benötigst du:

  • meine Vorlage (Seite 2),
  • einen Bilderrahmen aus Holz,
  • Drahtgitter in passender Größe
  • Eine Drahtzange und einen Tucker,
  • Wolle und eine passende große Nadel.

Beginne, indem du den Draht an den Rahmen anpasst und gegebenenfalls mit der Drahtzange zurechtschneidest.

Befestige das Ganze mit dem Tucker am Rahmen.

Jetzt kannst du mit der Stickerei loslegen. Ich habe dabei die Mitte meines Rahmens und die Mitte des Herzens bestimmt und das Motiv gedanklich platziert.

Dann habe ich mit der Spitze unten begonnen und mich langsam nach oben gearbeitet. Sollte der Faden zwischendrin zu Ende sein, dann verknote den Rest mit einem neuen Stück und versuche den Knoten so gut es geht zu kaschieren (z. B. hinter einem Faden zu verstecken).

Verknote das Ende und verstecke es ebenfalls. Fertig!


#3 Ananas aus Bügelperlen

Zuletzt basteln wir uns noch eine süße (im wahrsten Sinne des Wortes!) Ananas im Kawaii Look. Dazu benötigst du nichts weiter als

  • meine Vorlage (Seite 2),
  • Bügelperlen in in weiß und pink und gelb, braun und grün jeweils in hell und dunkel,
  • eine Steckunterlage,
  • eine spitze Pinzette,
  • ein Bügeleisen,
  • Backpapier und
  • viiiiiel Zeit.

Steck das Motiv nach Vorlage. Hilfreich ist dafür die Pinzette. Da meine Steckunterlage nicht groß genug war, habe ich in zwei Durchgängen gesteckert und gebügelt und beide Teile dann mit der Heißklebepistole verbunden.

Hast du das Motiv fertiggestellt, dann decke dein Werk mit Backpapier ab und bügle ein paar Sekunden darüber (Einstellung: Baumwolle, ohne Dampf) bis die Perlen sich durch das Papier abzeichnen und du die gesamte Fläche geschmolzen hast.

Nachdem deine Ananas abgekühlt ist (abwarten!), entfernst du das Backpapier und freust dich an dem Ergebnis!

 


Ich hoffe, meine Ideen haben euch gefallen und euch Lust zum Nachbasteln gemacht. Gebt mir doch einfach über einen Kommentar bescheid. Gern beantworte ich natürlich auch eure Fragen. Liebe Grüsse,

Unterschrift illy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü