fbpx
Haarspangen basteln

Mama-Tochter-Projekt: eine Haarspange, tausend Möglichkeiten …

Da ich, unter anderem ;), auch wahnsinnig gern nähe, kenne und schätze ich Druckknopfsysteme wie z. B. die Kam Snaps oder die Vario-Zange mit Knöpfen von Prym. Sie sorgen für kinderleichte Verschlusssysteme, jenseits von Reiß- und Klettverschluss. Heute möchte ich euch jedoch zeigen, wie ihr diesen Verschluss einmal quasi „über den Tellerrand“ hinaus nutzen könnt. Ein Projekt, das sich super als Mama-Tochter-Projekt eignet, da es kleine und große Mädchen glücklich macht.

Was du benötigst:

Filz-, Kunstleder- oder Stoffreste, Schere, Haarspange mit Loch, Nadel und Faden oder Stoffkleber, optional für diese Variante: Sekundenkleber und Perlenkopf und natürlich das Druckknopfsystem deiner Wahl (mit Zange und Ahle)

  1. Ich beginne damit den unteren Teil des Druckknopfes mit der Zange durch das Loch an der Spange zu befestigen.

TIPP

Dafür eignen sich Spangen, deren Schmuckelement an dieser Stelle schon verloren gegangen sind und an dessen Stelle bereits ein Loch ist. Fehlt das Loch, helfen Hammer und ein passender Nagel. 😉 Aber bitte auf die Fingerchen achten! Ist zusätzlich auch der Lack ab, hilft eine Schicht Nagellack. Dazu dann die Spange in geöffneter Position mit einen Stück doppelseitigem Klebeband auf geeignetem Untergrund fixieren und lackieren.

  1. Jetzt kommen wir zum Gegenstück: unserem Schmuckelement. Ich verwende ein Stück Kunstleder, das ich kreisförmig ausschneide und mittig mit einem passenden kleineren Stoffkreis grob annähe. Natürlich kannst du auch andere Formen verwenden. Es muss auch nicht alles super symmetrisch sein – im Gegenteil etwas Asymmetrie macht das Ganze sympatischer. Vielleicht gefällt dir ja eine Variante von meinem Beitragsbild.
  2. Durch die Mitte des Stoffkreises befestige ich nun das Gegenstück für den Druckknopf und schon … ist die erste Variation fertig! Ich habe den weißen Kopf meines Druckknopfes noch mit einer passenden Perle verziert. Diesen habe ich einfach mit Sekundenkleber angeklebt. Schön sehen auch angeklebte kleine Knöpfe oder ein bisschen Glitzernagellack aus. Tobt euch aus und probiert was gefällt! Wenn du weitere „Oberstücke“ bastelst, bekommt die gleiche Spange verschiedene Looks, passend zu deinem Outfit. Das Auswechseln ist natürlich ein Heidenspass, besonders für die kleinen Bastelfeen!

DIY Haarspange Hairclip

Natürlich bin ich gespannt auf eure Kreationen! Schickt mir doch ein Bild oder schreibt mir einen Kommentar, wenn euch dieses Projekt genauso viel Spaß gemacht hat wie mir. Gern beantworte ich natürlich auch gern eure Fragen. Eure

Unterschrift illy

, ,
Wanddeko Ostern
Schnelle österliche Wanddeko … von der Stange
Jeden Tag ist Muttertag … sowieso!

Related Posts

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü